Gesellschaft, Technik und Mathematik
Deutschland lebt vom Export, Deutschlands Export ist zu 75% Technik, und moderne Technik ist ohne Mathematik nicht mehr möglich. Das Diagramm zeigt die Exportanteile 2010.
Diagramm Deutschlands Exporte 2010: Fahrzeuge 4%, Kraftwagen 17%, Maschinen 15%, Chemische Industrie 10%, Weitere Technik 29% und der Rest 25%
Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland

Immer mehr Wissenschaften machen sich die charakteristischen Fähigkeiten der Mathematik zunutze, Wissen effizient zu ordnen, und sie bedienen sich an ihrem breiten Angebot frei verfügbarer "schon vorgefertigter Denkstrukturen".

Dies gilt im besonderen Maße für das Ingenieurwesen. Die Entwicklung innovativer Produkte braucht eine theoretische Durchdringung benötigter Wissenschaftsteile, und für eine theoretische Durchdringung benötigt man fortgeschrittene mathematische Kenntnisse und Fähigkeiten. Entsprechend hoch ist der Bedarf an interdisziplinär ausgebildeten mathematisch hochqualifizierten Fachleuten.

Der Schulterschluss zwischen den mathematischen und ingenieurwissenschaftlichen Instituten von Universität Hamburg und Technischer Universität Hamburg soll diesen Bedarf decken helfen.